klanglich


klanglich
klạng|lich 〈Adj.〉 den Klang betreffend, auf ihm beruhend ● das Instrument ist nicht mehr neu, aber \klanglich noch gut

* * *

klạng|lich <Adj.>:
den Klang (1) betreffend:
die -e Qualität;
k. gut aufeinander abgestimmt sein.

* * *

klạng|lich <Adj.>: den ↑Klang (1) betreffend: die -e Schönheit einer Komposition; Wer Wert auf die -e Qualität seiner Anlage legt (Falter 23, 1983, 28); k. gut aufeinander abgestimmt sein.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • klanglich — klanglich …   Deutsch Wörterbuch

  • klanglich — klanglich:⇨akustisch …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • klanglich — ↑akustisch …   Das große Fremdwörterbuch

  • klanglich — klạng|lich …   Die deutsche Rechtschreibung

  • akustisch — klanglich, lautlich, phonetisch; (Med.): auditiv. * * * akustisch:⇨klanglich akustischklanglich,phonetisch,klangmäßig,auditiv,gehörsmäßig …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Liste von Orgelregistern — Dies ist eine alphabetische Liste verbreiteter Bezeichnungen von Orgelregistern mit kurzen Erklärungen. Nicht berücksichtigt wurden historische oder ausländische Schreibweisen. Auch wenn sich die Bezeichnung von Registern an Bauart, Mensur oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Quartenakkord — (  Hörbeispiel?/i) Vierstufige Quartschichtung Mit dem Begriff Quartenharmonik bezeichnet die Musiktheorie den Aufbau musikalischer Strukturen mit einer deutlichen Bevorzugung des Interva …   Deutsch Wikipedia

  • Quartenharmonik — ( Hörbeispiel?/ …   Deutsch Wikipedia

  • Quartenmelodik — (  Hörbeispiel?/i) Vierstufige Quartschichtung Mit dem Begriff Quartenharmonik bezeichnet die Musiktheorie den Aufbau musikalischer Strukturen mit einer deutlichen Bevorzugung des Interva …   Deutsch Wikipedia

  • BBE Sonic Maximizer — Der BBE Sonic Maximizer ist ein elektronisches Effektgerät zur Bearbeitung von Audiosignalen. Es wird meist bei der Abmischung von Musikproduktionen verwendet um das Summensignal klanglich zu verbessern. Die Begriffsbezeichnung „BBE Sonic… …   Deutsch Wikipedia